Unsere Kulinarik

Was Whiskey, Gin, Feldgieker und Brückentrüffel gemeinsam haben? Sie sind Köstlichkeiten aus Thüringen. Und hinter jeder steckt eine erstaunliche Geschichte, die wir euch hier erzählen. Denn wenn ihr Thüringen nur mit Rostbratwurst und Thüringer Klößen in Verbindung bringt, habt ihr nicht nur eine Menge verpasst, sondern werdet auch überrascht sein, welch kulinarische Vielfalt dieses Land zu bieten hat.

Von Landliebe oder wie eine Idee ein Dorf belebt

Ländliche Kaffeestuben

Kennt ihr diese Frau aus der Werbung, die den Jogurt umrührt mit viel Liebe. Man fragt sich, wie schafft sie das nur, dass wir alle etwas aus dieser Schüssel abbekommen? Unmöglich. Vielleicht in der Werbung, aber nicht in Limlingerode am südlichen Harzrand.
Klausenhof in Bornhagen Inhaber Martin und Klaus Röhrig
Klausenhof Bornhagen

Für echte Edelmänner oder ein Lied über die Kunst des Ankommens

Der Weg schlängelt sich durch geordnete Felder und schwungvolle Hügelketten. Hinter jeder Kurve wartet ein neues Bild, ein noch schönerer Anblick. So schön, dass es schwer fällt nicht immer wieder entzückt „ahhhh“ und „ohhh“ zu sagen. So wie bei einem Feuerwerk: Jede Rakete malt in bunten Farben Kunstwerke in den Himmel. Nur, dass es hier im Eichsfeld nicht erst Nacht werden muss und es auch keiner Pyrotechnik bedarf, um ins Staunen zu geraten.
Stiftsgut Wilhelmsglücksbrunn

Schafe, Störche und Slowfood

Drei Storchennester, ein Lama und prämierter Blauschimmelkäse – wo gibt’s denn sowas? Im idyllischen Wilhelmsglücksbrunn ganz im Westen von Thüringen.
Die Pâtisserie Bergmann

Schockverliebt in Stelzendorf

Ein zauberhaftes Café in einem liebevoll restaurierten Vierseitenhof. Mit zahlreichen Sitzecken, individuellen Möbeln, frischen Blumensträußen aus dem Garten und einer Atmosphäre, die dazu führen kann, dass man versehentlich nie wieder geht.
Napoleons Kanone im Kanonengarten
Zur Kanone, Tautenhain

Ein Sommerabend mit Napoleon

Die Legende besagt, dass Napoleons Armee die Kanone im Jahr 1806 aufgrund eines gebrochenen Rades im Tautenhainer Zollhaus zurückließ. Die Armee war auf dem Weg zur Schlacht bei Jena-Auerstedt und konnte den Ballast nicht gebrauchen. Der Gasthof, der dort später entstand, erhielt den passenden Namen und die Kanone steht auch heute noch im Garten.
Gestrandet im Weimarer Land

Kulinarische Entdeckungen

Also, Philip und ich hatten endlich mal ein paar Tage frei und sind einfach losgefahren, ohne richtigen Plan. Und dann? Eine Panne! Und das mitten auf dem Land. Weil Philip aber auch immer von der Autobahn abfahren muss, um „Lokalkolorit“ zu schnuppern. Davon gab es nun reichlich. Zumindest blieb das Auto in einem Dorf stehen und nicht irgendwo außerhalb. Philip hing sich gleich ans Smartphone, um den Pannenservice zu alarmieren.
Restaurant 12HUNDERT9 auf Burg Scharfenstein

Von einer Burg, dem Papst und jeder Menge Whisky

Beinah war der Papst auf der Burg Scharfenstein. Ein Umstand, der dazu geführt hat, dass die beindruckende Burg aus dem 13. Jahrhundert vor dem Verfall gerettet wurde. So beginnt die Geschichte von der Whiskyerlebniswelt und vom Burghotel Scharfenstein. Wir besuchen die Burg und erkunden sie vom Gewölbekeller bis zum Restaurant gemeinsam mit den Gastgebern Lisa Bonda und Martin Henning.
Bachstelze

La Vie en rose

#Bachstelzenflavour am Rande der Landeshauptstadt Erfurt, direkt im Grünen gelegen besticht mit leckerer, regionaler und handgemachter Küche, die selbst eingefleischten Gourmets das Wasser im Mund zusammen laufen lässt.